Neue Tagesmütterkurse - Grund- und Aufbauqualifizierung

06.12.10
Als Tagesmütter qualifiziert arbeiten – neue Kurse ab Januar 2011
- KEB bildet aus in Kooperation mit Familienzentren


Ein erster Schritt ist geschafft – und nicht nur die 15 Teilnehmerinnen des über vier Monate laufenden Ausbildungskurses der Katholischen Erwachsenenbildung „Qualifizierung zur Kinderbetreuerin / Tagesmutter“ freuen sich über den qualifizierten Kursabschluss in Esterwegen.

Foto: Silvia Wagener (1.v.r.), KEB-Koordinatorin und die Kursleiterin Anke Will (3.v.l.) mit den Absolventinnen des Ausbildungskurses

Der Ausbildungskurs mit 163 Unterrichtsstunden, der nach dem anerkannten Curriculum des Deutschen Jugendinstituts durchgeführt und vom Landkreis Emsland unterstützt wird, ist mittlerweile eine Voraussetzung für Personen, die als Tagesmutter/-vater eine gesetzlich vorgeschriebene Pflegeerlaubnis erlangen wollen.
Infoabende zu neuen Ausbildungskursen finden am 18. Januar 2011 im Familienzentrum St. Jakobus, Sögel (Kursstart: 10. Februar 2011; Flyer Sögel) und am 24. Januar 2011 im Familienzentrum St. Michael, Papenburg (Kursstart: 21. Februar 2011; Flyer Papenburg) statt.

Tagesmütter, die bereits eine Grundausbildung bis 80 Ustd. absolviert haben, müssen ab 2012 eine Aufbauqualifizierung von 63 Ustd. nachweisen.
Ein erster Aufbaukurs wird am Samstag, den 15. Januar 2011 in Lathen im Familienzentrum Kindergarten Purzelbaum starten. Ein weiterer Kurs beginnt am Montag, den 17. Januar 2011 in Papenburg im Familienzentrum St. Michael. Hier erhalten Sie die Ausschreibungen für Lathen und Papenburg.
Logo der KEB Niedesachsen