Skip to main content

Pädagogik und Elternbildung

Loading...
Arbeitskreis Schreibbewegungstherapie
Fr. 24.05.2024 18:30
Weener

Kursnummer O21002
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Bettina Bruns
Qualifizierung zur Tagesmutter/Tagesvater - Infoabend - Infoabend
Mi. 29.05.2024 19:00
Papenburg
- Infoabend

Tagesmutter/Tagesvater – eine Tätigkeit für mich? Im Rahmen dieses Informationsabends werden die Inhalte und die Rahmenbedingungen des Kurses „Qualifizierung zur Tagesmutter/Tagesvater“ vorgestellt.

Kursnummer A21080
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Kerstin Högemann
Das Beste sind die Kinder! - Kinder respektvoll in der Kita begleiten
Di. 17.09.2024 09:00
Sögel
- Kinder respektvoll in der Kita begleiten

„Das Beste sind die Kinder“ - Kinder respektvoll in der Kita begleiten Wenn Astrid Lindgren recht hat, und Kinder das Beste sind, was der Herrgott geschaffen hat, sollten wir uns immer mal wieder fragen, ob unsere Art Kinder pädagogisch zu begleiten zielgerichtet und dem Kind würdig ist. Ermöglicht sie, dass Kinder sich körperlich, seelisch und kognitiv, emotional sicher und sozial fähig entwickeln können? Kinder sind von Geburt aus Lerner, mit ihnen zu leben bedeutet, ihre Einzigartigkeit zu entdecken, sie wertzuschätzen und auf ihre besondere Art des Lernens einzugehen, um die Freude am Lernen zu erhalten. Wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen, wie wichtig es ist sorgsam, zum Wohl der Kinder, den Alltag mit Kindern zu erleben. Denn der Alltag ist ein nachhaltiger Lehrmeister. Diese Bedürfnisse der Kinder nach Entwicklung, emotionalem Wohlbefinden und dem begreifen der Umgebung gilt es zu begleiten. Doch wie können wir ihnen Lern- und Entwicklungsanregungen geben ohne sie zu überfordern? Wie können wir neben all den Herausforderungen gut an der Seite der Kinder stehen? Das Seminar lädt ein sich auf die Spur von Formen würdevollen Umgangs mit Kindern in der Kindertagesstättenarbeit zu begeben. Eine kostenfreie Abmeldung ist bis zu 14 Tage vor Kursbeginn möglich. Ca. 14 Tage vor Kursbeginn erhalten die Teilnehmer noch ein Informationsschreiben, sowie die Rechnung für die Einrichtung.

Kursnummer A21261
Kursdetails ansehen
Gebühr: 120,00
Dozent*in: Monika Mangen
Sicherheit und Gesundheit in und um die Kindertagesstätte Gefahrenquellen für Kleinste, Kleine und Große vermeiden
Mo. 23.09.2024 14:00
Meppen
Gefahrenquellen für Kleinste, Kleine und Große vermeiden

In vielen Kindergärten ist es voller geworden, haben bauliche Maßnahmen zu Veränderungen geführt oder es ist im Allgemeinen eine erhöhte Aufmerksamkeit notwendig. Deshalb stellen sich nicht erst mit dem Einzug der Kleinen in die Tageseinrichtungen Fragen der Sicherheit der Kinder aber auch Fragen zu gesundheitsverträglichen bzw. -förderlichen Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter*innen neu. An diesem Nachmittag erhalten Sie Informationen zu folgenden Aspekten: - Sichere Gestaltung von Gebäuden, Einrichtungen und Außenanlagen - Sicherer Tagesablauf - Erziehung zu sicherheitsbewusstem Verhalten - Umgang mit Infektions- und Kinderkrankheiten - Rückengerechtes Sitzen, Tragen und Bewegen - Lärm und Stress am Arbeitsplatz Eine kostenfreie Abmeldung ist bis zu 14 Tage vor Kursbeginn möglich. Ca. 14 Tage vor Kursbeginn erhalten die Teilnehmer noch ein Informationsschreiben, sowie die Rechnung für die Einrichtung.

Kursnummer A21263
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Philip Hergt
Praxisreflexion für pädagogische Fachkräfte in Krippen
Mi. 25.09.2024 14:30
Sögel

Praxisreflexion für pädagogische Fachkräfte in Krippen Perspektiven für die Arbeit mit den Kleinsten. Erzieher/innen sind von dem sich in kurzer Zeit herausbildenden Arbeitsfeld der Krippenpädagogik herausgefordert.Sowohl die pädagogische Arbeit als auch die Begleitumstände - von der Elternarbeit bis hin zu den Rahmenbedingungen sowie das Spektrum der Erwartungshaltungen – stellen sich oftmals als veränderte und verändernde Herausforderung dar. Ein Arbeitsfeld, dass es in Bezug auf die Einzelne und das Team zunehmend zu gestalten gilt. Folgende Themen werden nach Absprache mit den Teilnehmer/innen im Rahmen der Reflexion aufgegriffen: - Fragen zur Rollenfindung - Zuständigkeiten und Aufgabenbereiche - Strukturierung des Arbeitsfeldes - Einbindung in den Gesamtkindergarten - Kontaktarbeit mit den Eltern - Grundsatzfragen der Kleinstkindpädagogik Die aktuellen Fragestellungen und der Austausch der Teilnehmer/innen Eine kostenfreie Abmeldung ist bis zu 14 Tage vor Kursbeginn möglich. Ca. 14 Tage vor Kursbeginn erhalten die Teilnehmer noch ein Informationsschreiben, sowie die Rechnung für die Einrichtung.

Kursnummer A21259
Kursdetails ansehen
Gebühr: 210,00
Dozent*in: Yvonne Kerßens
Praxisreflexion für Fachkräfte in integrativen Einrichtungen und Einzelintegration
Do. 24.10.2024 14:30
Sögel
in integrativen Einrichtungen und Einzelintegration

Erzieher/innen und Heilpädagogische Fachkräfte, die gemeinsam in einer integrativen Gruppe arbeiten, stellen häufig erst im Arbeitsalltag fest, dass sie unterschiedliche Auffassungen über die konzeptionelle Gestaltung der Arbeit in der integrativen Kindergartenerziehung haben. Daraus ergeben sich für das Gruppenteam, wie auch für den gesamten Kindergarten neue Problembereiche. Folgende Themen werden nach Absprache mit den Teilnehmer/innen im Rahmen der Reflexion aufgegriffen: - Fragen zur Rollenfindung - Zuständigkeiten und Aufgabenbereiche - Strukturierung des Arbeitsfeldes - Einbindung in den Gesamtkindergarten - Im Kontakt mit Eltern in der integrativen Gruppe / Einzelintegration - Zusammenarbeit mit den Therapeuten - Grundsatzfragen der Integration / Inklusion Die aktuellen Fragestellungen der Teilnehmer/innen fließen in die Arbeitssitzungen mit ein. Eine kostenfreie Abmeldung ist bis zu 14 Tage vor Kursbeginn möglich. Ca. 14 Tage vor Kursbeginn erhalten die Teilnehmer noch ein Informationsschreiben, sowie die Rechnung für die Einrichtung.

Kursnummer A21258
Kursdetails ansehen
Gebühr: 210,00
Dozent*in: Elke Wessels
Kinder unterstützen in der Zeit der Trauer und des Abschieds Wie wir zu guten Wegbegleiter*innen für Kinder in der Trauer werden
Di. 29.10.2024 09:00
Sögel
Wie wir zu guten Wegbegleiter*innen für Kinder in der Trauer werden

Kinder unterstützen in der Zeit der Trauer und des Abschiedes Wie wir zu guten Wegbegleiter*innen für Kinder in der Trauer werden Kindergartenkinder und Trauer? Das scheint auf den ersten Blick gar nicht zusammen zu passen. Doch auch Kinder machen vielfältige Erfahrungen mit Tod, Vergänglichkeit und auch den Übergängen zu anderen Lebensphasen und das Kindergartenalter ist am geeignetsten, um den Umgang mit Tod und Trauer zu erproben. Dieses Seminar soll anhand von theoretischen Hintergründen, Erfahrungen und praktischen Handlungsmöglichkeiten verdeutlichen, wie Erzieher*innen in der Zeit der Trauer für Kinder einfühlsame Begleiter*innen sein können und auch selber einen guten Umgang mit der Trauer finden können. - Der gesellschaftliche Umgang mit Tod und Trauer - kindliche Erfahrungs- und Begegnungsorte - Todeskonzepte von Kindern im Kindergartenalter - Wie trauern Kinder? - Trauer, Trost und Hoffnung – religiöse Perspektiven in der Trauerbegleitung - Traueraufgaben - Praktische Handlungsmöglichkeiten und Trauertröster im Kindergarten - Literaturhinweise Eine kostenfreie Abmeldung ist bis zu 14 Tage vor Kursbeginn möglich. Ca. 14 Tage vor Kursbeginn erhalten die Teilnehmer noch ein Informationsschreiben, sowie die Rechnung für die Einrichtung.

Kursnummer A21256
Kursdetails ansehen
Gebühr: 105,00
Dozent*in: Kerstin Plüster
Integrationsarbeit in der Kita - Herausforderungen bewältigen und wertschätzendes Miteinander fördern
Do. 07.11.2024 09:00
Sögel
- Herausforderungen bewältigen und wertschätzendes Miteinander fördern

Integrationsarbeit in der Kita Herausforderungen bewältigen und wertschätzendes Miteinander fördern Der integrative Gedanke ziert als ein Baustein von vielen die Konzeptionen vielzähliger Kindertagesstätten. Dem Leitsatz folgend: „Jedes Kind ist anders - nur darin sind sich alle gleich“ umfasst diese wertvolle Arbeit doch so viel mehr als einzig und allein die Betreuung und Förderung der Kinder mit Behinderungen, Entwicklungsverzögerungen oder Verhaltensauffälligkeiten. Es fehlt oft die Zeit für eine fachliche Vertiefung der integrativen Arbeit in Bezug auf lösungsorientierte Elternarbeit, Bedürfnisorientierung von Kindern, wertschätzenden & konstruktiven Umgang in der Teamarbeit sowie die fachliche Reflexion und Fort – und Weiterbildung. Integration ja – doch wie all das unter einen Hut bekommen?! Genau damit setzt sich dieses Seminar auseinander: – wie gelingt es ganzheitlich den besonderen Förderbedarf der Kinder zu unterstützen – wie Elternperspektiven besser verstanden werden und diese dadurch kompetent beraten und begleitet werden können – wie das wertschätzende Miteinander im Team deutlich besser gelingt und – wie mithilfe gesunder Grenzen und Selbstfürsorge achtsam der Arbeitsalltag gestaltet werden kann Praktische Umsetzungsideen und Anregungen für den Praxisalltag sind ebenfalls Inhalte dieses Fortbildungstages Eine kostenfreie Abmeldung ist bis zu 14 Tage vor Kursbeginn möglich. Ca. 14 Tage vor Kursbeginn erhalten die Teilnehmer noch ein Informationsschreiben, sowie die Rechnung für die Einrichtung.

Kursnummer A21260
Kursdetails ansehen
Gebühr: 105,00
Dozent*in: Elke Wessels
Bewegungsförderung für die Kleinen Psychomotorik in der Krippe
Fr. 08.11.2024 09:00
Sögel
Psychomotorik in der Krippe

Bewegungsförderung für die Kleinen Psychomotorik in der Krippe Die kindliche Bewegungsfreude ist ein wunderbarer Motor für die gesamte Entwicklung. Über Wahrnehmung und Bewegung lernt das Kind sich selbst und seine Umwelt kennen. Konkrete sinnliche Erfahrungen bilden die Basis für das Erleben der eigenen Wirksamkeit und sind Voraussetzung für jegliche Bildungsprozesse. Dieser kindliche Forscherdrang kann sich in der heutigen Zeit aufgrund einer Atmosphäre, die geprägt ist von Ängsten und Unsicherheiten, oftmals nicht entfalten. Das Konzept der Psychomotorik in der Krippe bietet einen geeigneten Rahmen, um allen Kindern das Ausschöpfen ihrer mitunter noch verborgenen Potentiale zu ermöglichen. In diesem Seminar werden aus der selbst erlebten Praxis heraus die Grundlagen der Psychomotorik erarbeitet Inhalte werden sein: - Aspekte der motorischen Entwicklung - Bedeutung von Bewegung für die Entwicklung des Kindes - Bewegung durch psychomotorische Spiele - Bewegung mit Alltagsmaterialien - kindgemäße Entspannung Eine kostenfreie Abmeldung ist bis zu 14 Tage vor Kursbeginn möglich. Ca. 14 Tage vor Kursbeginn erhalten die Teilnehmer noch ein Informationsschreiben, sowie die Rechnung für die Einrichtung.

Kursnummer A21262
Kursdetails ansehen
Gebühr: 105,00
Dozent*in: Svenja Boyksen
Kinder, die uns fordern Mit herausforderndem Verhalten im Kita-Alltag umgehen
Di. 12.11.2024 09:00
Sögel
Mit herausforderndem Verhalten im Kita-Alltag umgehen

Kinder, die uns fordern Mit herausforderndem Verhalten im Kita-Alltag umgehen Kinder mit auffälligem Verhalten sind in jeder Gruppe zu finden. In der Arbeit mit Gruppen im Kindergarten kann dies für die pädagogischen Fachkräfte zur Zerreißprobe werden. Hinzu kommt, dass jedes Kind einen Anspruch auf individuelle Förderung hat. Doch wie ist es mit dieser besonderen Herausforderung möglich, allen Kindern gerecht zu werden? In dieser Fortbildung geht es einerseits um das Wahrnehmen, Beobachten und Verstehen dieser Verhaltensweisen und um die Entwicklung einer Handlungsstrategie, die dem Kind gerecht wird und das Miteinander in der Gruppe fördert. Das Seminar setzt sich mit folgenden Schwerpunktthemen auseinander: - Ursachen und Entstehung von herausforderndem Verhalten - Funktion von herausforderndem Verhalten - Die positive Entwicklung von Kindern kompetent fördern - anhand konkreter Praxissituationen Entwicklung von Strategien, die helfen die Ressourcen der Kinder stärker in den Blick zu nehmen und so das herausfordernde Verhalten nicht mehr im Mittelpunkt der Beobachtungen und Beschreibungen zu stellen. Eine kostenfreie Abmeldung ist bis zu 14 Tage vor Kursbeginn möglich. Ca. 14 Tage vor Kursbeginn erhalten die Teilnehmer noch ein Informationsschreiben, sowie die Rechnung für die Einrichtung.

Kursnummer A21257
Kursdetails ansehen
Gebühr: 105,00
Dozent*in: Marie Biesenbaum
Gelassen durch den Kita Alltag - Selbstfürsorge im pädagogischen Alltag
Do. 28.11.2024 09:00
Sögel

Gelassen durch den Kita Alltag Selbstfürsorge im pädagogischen Alltag Der KiTa-Alltag kann sehr herausfordernd sein. Stresssituationen und ein häufig nicht planbarer Tagesablauf sind die Regel. Erzieherinnen geraten schnell in einen Kreislauf, in dem sie nur noch reagieren. Dabei kann die Freude und Zufriedenheit mit der Arbeit verschwinden. Um mit dieser Herausforderung in der KiTa besser umgehen zu können, ist es wichtig die eigenen Ressourcen zu erkennen, auf sie zurück greifen zu können und sie zu nutzen. In dieser Fortbildung werden verschiedene Strategien und Methoden aufgezeigt, um die persönlichen Ressourcen zu stärken und sie situationsbedingt abrufen zu können. So ist es möglich Stresssituationen besser zu bewältigen. Inhalte: - eigene Stärken erkennen und sie im Team einsetzen -eigene Gefühle und Bedürfnisse im KiTa-Alltag ernst nehmen und für sich selbst sorgen - Eigenverantwortung übernehmen - effektiver mit persönlichen Ressourcen umgehen - Gelassenheit entwickeln Eine kostenfreie Abmeldung ist bis zu 14 Tage vor Kursbeginn möglich. Ca. 14 Tage vor Kursbeginn erhalten die Teilnehmer noch ein Informationsschreiben, sowie die Rechnung für die Einrichtung.

Kursnummer A21255
Kursdetails ansehen
Gebühr: 105,00
Dozent*in: Doris Krümberg
Verhaltensbesonderheiten bei Kindern - Auffälligkeiten frühzeitig erkennen, deuten und handeln
Do. 27.02.2025 09:00
Sögel

Verhaltensbesonderheiten bei Kindern – Auffälligkeiten frühzeitig erkennen, deuten und handeln Im KIndergarten kommen viele Kinder in einer Gruppe zusammen. Kinder unterschiedlichen Alters, mit besonderen Bedürfnissen, verschiedener Kulturen und divergenten Verhaltensweisen. Diese Vielfalt von kleinen Persönlichkeiten auf ihrem Weg zu begleiten ist eine wundervolle aber auch herausfordernde Aufgabe für pädagogische MitarbeiterInnen. Denn immer wieder zeigen sich schon im Krippen – und Kindergartenalter Verhaltensbesonderheiten in den unterschiedlichen Entwicklungsbereichen. Sei es im emotionalen Verhalten bezüglich des Umgangs mit Frust und Aggressionen, Ängstlichkeit, fehlende soziale Kompetenzen im Kontakt mit anderen Kindern und Erwachsenen oder auch körperliche Auffälligkeiten wie motorische Unruhe oder Konzentrationsschwierigkeiten. Die Ursachen dieser Verhaltensbesonderheiten können vielfältig sein. Daher stellen sich Fachkräfte oft die Frage: Wie genau können wir das Kind und die Familie effizient begleiten und einen verständnisvollen und unterstützenden Rahmen für alle Beteiligten bieten. In diesem Seminar geht es darum, - spezifische Symptome und Auffälligkeiten zu erkennen - angemessene Handlungskompetenzen zu entwickeln. - direkte oder indirekte Möglichkeiten aufzuzeigen die die Entwicklung der Kinder kompetent fördern und Auffälligkeiten entgegenwirken. Denn damit unterstützen sie die positiven Meilensteine der kindlichen Entwicklung. Eine kostenfreie Abmeldung ist bis zu 14 Tage vor Kursbeginn möglich. Ca. 14 Tage vor Kursbeginn erhalten die Teilnehmer noch ein Informationsschreiben, sowie die Rechnung für die Einrichtung.

Kursnummer A21057
Kursdetails ansehen
Gebühr: 105,00
Dozent*in: Elke Wessels
Praxisreflexion für Leitungskräfte in Kindertageseinrichtungen
Fr. 28.02.2025 09:00
Sögel

Praxisreflexion für Leitungskräfte in Kindertageseinrichtungen Das Arbeitsfeld der Kindertagesstätte ist geprägt durch den Kontakt zu vielen unterschiedlichen Menschen. Da prallen die jeweiligen Erwartungen und Interessen oft geballt aufeinander. Die Leiterin muss ihr eigenes Selbstverständnis in Einklang mit den Anforderungen von außen bringen. Dafür ist die Praxisreflexion eine geeignete Methode. In der Gruppe können Erfahrungen ausgetauscht und Probleme geklärt werden. Die aktuellen Themen der Teilnehmerinnen werden aufgegriffen. Dabei werden folgende Fragen berücksichtigt: - Wie gestalte ich meine Rolle? - Was ist meine Zuständigkeit und mein Aufgabenfeld? - Wie wird unser Konzept weiterentwickelt? - Wie kann ich die Mitarbeiterinnen motivierend und angemessen führen? - Wie kann ich die Kooperation mit dem Träger und der Kirchengemeinde stärken? - Was kann ich zur Verbesserung der Zusammenarbeit mit den Eltern beitragen? - die restlichen 4 Termine werden im Kurs abgesprochen - Eine kostenfreie Abmeldung ist bis zu 14 Tage vor Kursbeginn möglich. Ca. 14 Tage vor Kursbeginn erhalten die Teilnehmer noch ein Informationsschreiben, sowie die Rechnung für die Einrichtung.

Kursnummer A21056
Kursdetails ansehen
Gebühr: 248,00
Dozent*in: Helene Suhrbier
Wenn`s hakt - Computerworkshop für die KiTa-Arbeit Problemlösungen, Ideen und strukturiertes PC-Arbeiten
Mi. 12.03.2025 09:00
Sögel
Problemlösungen, Ideen und strukturiertes PC-Arbeiten

Wenn´s hakt - Computerworkshop für die KiTa-Arbeit Nobody ist perfekt – selbst wenn man schon recht gut vertraut ist mit den vielfältigen PC-Anwendungen, die in der KiTa mittlerweile anfallen. Es kann schon mal harken, wenn neue Formen von Anwendungen im Textverarbeitungsbereich word oder beim Erstellen einer Tabelle notwendig sind oder wenn neue Herausforderungen auftreten. Auch kann es sinnvoll sein eine nicht zufriedenstellende Praxis positiv zu ändern. Word, als gängiges Textverarbeitungsprogramm bietet als Basis für weiterführende PC-Programme viele Möglichkeiten. Plakate, Elternbriefe, das Einfügen von Tabellen oder Bildern z.B. vom Handy oder der Fotokamera, müssen keine Zauberei sein und manchmal geht es mit ein paar Tricks viel einfacher und weniger umständlich oder es ist einfach nur notwendig mit einer guten Idee das Dateienchaos neu zu ordnen, damit alle, die in der KiTa mit dem PC arbeiten sich zurechtfinden können. Das Praxisseminar bietet bedarfsorientiert PC-Praktiker*innen mit unterschiedlichem Kenntnisstand die Möglichkeit an konkreten Lösungen zu arbeiten Teilnehmer*innen bekommen die Möglichkeit Fragestellung im Vorfeld des Seminars per E-Mail an die Dozentin zu leiten. Eine kostenfreie Abmeldung ist bis zu 14 Tage vor Kursbeginn möglich. Ca. 14 Tage vor Kursbeginn erhalten die Teilnehmer noch ein Informationsschreiben, sowie die Rechnung für die Einrichtung.

Kursnummer A54001
Kursdetails ansehen
Gebühr: 195,00
Dozent*in: Hans-Jürgen Meyer
Sprachauffälligkeiten in der Kita begegnen - Late Talker und Co erkennen und unterstützen
Do. 03.04.2025 09:00
Sögel

Sprachauffälligkeiten in der Kita begegnen - Late Talker und Co erkennen und unterstützen Hintergründe, begleitende Möglichkeiten und Hilfen für die pädagogische Arbeit in der Kita Das Sprechen kommt von alleine – könnte man meinen, wenn es um den Spracherwerb von Kindern geht. Aber ganz so einfach ist das oftmals nicht. Sprachauffälligkeiten können zur Herausforderung für die helfende pädagogischen Begleitung werden. Das Seminar geht zunächst auf den Spracherwerb und die begleitenden Entwicklungsschritte ein und arbeitet mögliche Störfaktoren, die zu Sprachauffälligkeiten führen können, heraus. Die Bandbreite kindlicher Sprachauffälligkeiten und die Häufigkeit ihres Auftretens wird auf dem Hintergrund der ihnen zugrundeliegenden Ursachen beleuchtet. Um Eltern von sprachauffälligen Kindern Tipps und Anlaufstellen [Ärzte (U-Untersuchungen), Therapeuten, Fortbildungen] nennen zu können, wird gemeinsam eine Ansprechpartnerliste erarbeitet bzw. ergänzt und erklärt. Darüber hinaus werden für die Praxis in Krippen und Kindergärten folgende Lernspiele, Grundprinzipien und Konzeptinhalte aufgezeigt und verdeutlicht: • Handlungsorientierte Sprachförderung • Sprachförderliches Verhalten und Sprachhemmendes Verhalten • Lernspiele zur Förderung der auditiven Wahrnehmung und Verarbeitung • Lernspiele zur Förderung der Mundmotorik • Dialogisches Bilderbuch lesen • Sprachförderung mit Plakaten, Bildkarten und dem Kamishibai auch für mehrsprachige Kinder • Einzelne Spiele zur Schaffung einer unterstützten Kommunikation für Kinder mit Hörstörungen und/oder Mehrfachbehinderungen Eine kostenfreie Abmeldung ist bis zu 14 Tage vor Kursbeginn möglich. Ca. 14 Tage vor Kursbeginn erhalten die Teilnehmer noch ein Informationsschreiben, sowie die Rechnung für die Einrichtung.

Kursnummer A21055
Kursdetails ansehen
Gebühr: 120,00
Dozent*in: Wiebke Dornes
Sicherheit und Gesundheit in und um die Kindertagesstätte Gefahrenquellen für Kleinste, Kleine und Große vermeiden
Do. 24.04.2025 15:00
Sögel
Gefahrenquellen für Kleinste, Kleine und Große vermeiden

In vielen Kindergärten ist es voller geworden, haben bauliche Maßnahmen zu Veränderungen geführt oder es ist im Allgemeinen eine erhöhte Aufmerksamkeit notwendig. Deshalb stellen sich nicht erst mit dem Einzug der Kleinen in die Tageseinrichtungen Fragen der Sicherheit der Kinder aber auch Fragen zu gesundheitsverträglichen bzw. -förderlichen Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter*innen neu. An diesem Nachmittag erhalten Sie Informationen zu folgenden Aspekten: - Sichere Gestaltung von Gebäuden, Einrichtungen und Außenanlagen - Sicherer Tagesablauf - Erziehung zu sicherheitsbewusstem Verhalten - Umgang mit Infektions- und Kinderkrankheiten - Rückengerechtes Sitzen, Tragen und Bewegen - Lärm und Stress am Arbeitsplatz Eine kostenfreie Abmeldung ist bis zu 14 Tage vor Kursbeginn möglich. Ca. 14 Tage vor Kursbeginn erhalten die Teilnehmer noch ein Informationsschreiben, sowie die Rechnung für die Einrichtung.

Kursnummer A21058
Kursdetails ansehen
Gebühr: 40,00
Dozent*in: Annette Tiaden
Loading...
19.05.24 22:58:50