Skip to main content

Pädagogik und Elternbildung

Loading...
Beobachtung und Dokumentation von kindlichen Bildungs- u. Entwicklungsprozessen
Mi. 08.02.2023 19:30
Papenburg

Beobachtung und Dokumentation von kindlichen Bildungs- und Entwicklungsprozessen Fortbildungswürfel für Kindertagespflegepersonen Beobachtung und Dokumentation sind wichtige Aufgabengebiete in der Tagespflege sein. Der Entwicklungsstand der Kinder soll beobachtet, erkannt und dokumentiert werden. Aufgrund dieser Grundlagen werden einerseits die Kinder in der Tagespflege gefördert und dienen andererseits Entwicklungsgesprächen mit den Eltern. An diesem Abend werden verschiedene Möglichkeiten der Dokumentation und deren Auswertungs- und Umsetzungsmöglichkeiten vorgestellt.

Kursnummer A21271
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Yvonne Kerßens
Bedürfnisorientiertes Arbeiten mit Kindern unter 3 Jahren
Do. 16.02.2023 09:00
Sögel

Nicht nur im Regelkindergarten ist viel los. Auch die Kleinsten zeigen uns täglich wie es ihnen geht und was sie brauchen. Die Bandbreite reicht von extrovertiertem, stark gefühlsbetontem Verhalten, bis hin zum Rückzug aus dem Gruppengeschehen. Hinter jedem Verhalten steht ein Bedürfnis. Die Kunst ist es, die Bedürfnisse und Gefühle der Kinder zu erkennen und zu verstehen. Eine Herausforderung für die, die die Kleinsten achtsam und bedürfnisorientiert begleiten. Das Seminar setzt sich mit folgenden Schwerpunktfragen auseinander: - starken Gefühlen bedürfnisorientiert begegnen - zu Unterscheidung von Bedürfnissen und Gefühlen bei Kindern bis 3 Jahren - das bedürfnisorientierte Lernen - die ‚Schätze‘ der Kinder zum Leuchten bringen - die Kompetenz des Teams nutzen - sich selbst nicht vergessen Eine kostenfreie Abmeldung ist bis zu 14 Tage vor Kursbeginn möglich. Ca. 14 Tage vor Kursbeginn erhalten die Teilnehmer noch ein Informationsschreiben, sowie die Rechnung für die Einrichtung.

Kursnummer A21005
Kursdetails ansehen
Gebühr: 88,00
Dozent*in: Doris Krümberg
Qualifizierung für sozialpädagogische Fachkräfte zur Praxismentorin/zum Praxismentor für Auszubildende Im Lernbereich Praxis
Do. 23.02.2023 09:00
Sögel

Qualifizierung für sozialpädagogische Fachkräfte zur Praxismentorin / zum Praxismentor für Auszubildende im Lernbereich Praxis in Kindertageseinrichtungen Eine der vielen Aufgaben in den Kindertageseinrichtungen ist die fachliche Anleitung, Unterstützung und Beratung von Auszubildenden. Das Land Niedersachsen ermöglicht eine kostenfreie Grundqualifikation für die in den Kitas zuständigen Personen für das Praxismentoring. Diese beinhaltet vertiefende fachliche Impulse unter der Berücksichtigung der Anforderungen aus der Praxis sowie der Einbeziehung der Kompetenzen der Teilnehmenden. Ebenfalls Berücksichtigung finden die Einbindung des Praxismentorings im Team und das Führen zielgerichteter Beratungs- und Reflexionsgespräche. Inhalte sind folgende Module: - Identität als Praxismentorin / Praxismentor entwickeln - Praktische Ausbildung planen und begleiten (Doppelbesetzung) - Auszubildende in der pädagogischen Arbeit beobachten und beurteilen - Auszubildende beraten - Mit Auszubildenden reflektieren - Bezogen auf Praxismentoring beraten und reflektieren - Praxismentoring organisieren - Netzwerke und Ausbildungskonzepte entwickeln und verankern Darüber hinaus: Übungs- und Selbstlernphasen der TN (dazu gehören individuelle und kollegiale Reflexionsphasen in der eigenen Einrichtung) Zugangsvoraussetzung: Qualifikation als staatlich anerkannte/r Erzieher*in bzw. die Anerkennung als soz.päd. Fachkraft nach § 4 Nds. KiTaG. An dem Kurs können alle Sozialpädagoge/innen und Erzieher/innen mit staatlicher Anerkennung sowie alle per Allgemeinverfügung des MK vom 17.11.2016 zugelassenen Fachkräfte (staatlich anerkannte Kindheitspädagoge/innen) teilnehmen können. Fachkräfte, für die eine Ausnahme nach § 4 Abs. 1 oder 2 KiTaG erteilt wurde, können an der Qualifizierung teilnehmen, sofern Sie in der Funktion als Gruppenleitung in einer Kindertageseinrichtung tätig sind und dies nachweisen. Achtung: Ob Fachkräfte mit einer Ausnahme nach § 4 Abs. 1 oder 2 in der Praxis als Praxismentor/in von Auszubildenden anerkannt werden, ist mit der auszubildenden Schule abzustimmen. Zur Zeit der Qualifikation müssen die Teilnehmenden in einer Kindertageseinrichtung beschäftigt sein. Buchung von Mittagessen bei A+W (10 Gehminuten) zum Selbstkostenpreis (ca. 6,00€/Essen) für TN bitte gesondert angeben!! An- / Abmeldebedingungen: • Die Teilnehmenden erhalten eine qualifizierte TN Bescheinigung bei einer Mindestteilnahme von 90% an den 8 Modulen (9 Terminen) und der Teilnahme an der Übungsphase. • Anmeldungen sind verbindlich. Sie können sich innerhalb von 14 Tagen vor Kursbeginn kostenfrei wieder abmelden. Bei Abmeldungen im Zeitraum danach oder Nichterscheinen müssen wir eine Gebühr von bis zu 70,00€ erheben. • Ich nehme zur Kenntnis, dass meine Daten ausschließlich zum Zweck der Kursverwaltung gespeichert werden. • Wir halten uns an die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen. Sie haben jederzeit das Recht, ihre bei uns gespeicherten Daten einzusehen, sie löschen zu lassen oder der weiteren Verarbeitung zu widersprechen. Ausf. Bestimmungen: www.keb-aschendorf-huemmling.de • Anmeldungen sollten bis zum 30.08.2022 eingegangen sein. Sie gelten als verbindlich angemeldet, wenn die schriftliche Anmeldung vorliegt und die TN-Höchstzahl noch nicht erreicht ist. • Es gelten aktuelle Corona-Hygiene-/Verhaltensregeln der KEB (www.keb-aschendorf-huemmling.de). Bitte tragen Sie beim Erscheinen am Seminarort eine Mund-Nase-Bedeckung und bringen ggf. Impf-/Genesungsnachweis/ Testnachweis mit.

Kursnummer A21086
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Doris Krümberg
Praxisreflexion für Leitungskräfte in Kindertageseinrichtungen
Do. 23.02.2023 14:30
Sögel
in Kindertageseinrichtungen

Praxisreflexion für Leitungskräfte in Kindertageseinrichtungen Das Arbeitsfeld der Kindertagesstätte ist geprägt durch den Kontakt zu vielen unterschiedlichen Menschen. Da prallen die jeweiligen Erwartungen und Interessen oft geballt aufeinander. Die Leiterin muss ihr eigenes Selbstverständnis in Einklang mit den Anforderungen von außen bringen. Dafür ist die Praxisreflexion eine geeignete Methode. In der Gruppe können Erfahrungen ausgetauscht und Probleme geklärt werden. Die aktuellen Themen der Teilnehmerinnen werden aufgegriffen. Dabei werden folgende Fragen berücksichtigt: - Wie gestalte ich meine Rolle? - Was ist meine Zuständigkeit und mein Aufgabenfeld? - Wie wird unser Konzept weiterentwickelt? - Wie kann ich die Mitarbeiterinnen motivierend und angemessen führen? - Wie kann ich die Kooperation mit dem Träger und der Kirchengemeinde stärken? - Was kann ich zur Verbesserung der Zusammenarbeit mit den Eltern beitragen? - 2-5 Termin werden im Kurs abgesprochen - Eine kostenfreie Abmeldung ist bis zu 14 Tage vor Kursbeginn möglich. Ca. 14 Tage vor Kursbeginn erhalten die Teilnehmer noch ein Informationsschreiben, sowie die Rechnung für die Einrichtung.

Kursnummer A21001
Kursdetails ansehen
Gebühr: 265,00
Dozent*in: Helene Suhrbier
Schlaf Kindlein schlaf - wenn das nur so einfach wäre! Tipps und Tricks bei Einschlafproblemen
Di. 28.02.2023 20:00
Online
Tipps und Tricks bei Einschlafproblemen

• Schlaf, Kindlein, Schlaf – wenn das nur so einfach wäre! • Tipps und Tricks bei Einschlafproblemen Wer kennt es nicht: Es war ein stressiger Tag, die Kinder sollen schnell ins Bett. Doch das „Ins Bett bringen“ wird natürlich wieder zur größten Herausforderung des Tages! Schlafprobleme sind bei Kindern nicht selten, umso wichtiger ist es, diesen gelassen und entspannt zu begegnen. Doch wie soll das gehen? Und was hat es eigentlich mit Familienbetten auf sich? An diesem Onlineabend dreht sich alles rund ums Schlafen! Alle Abende werden über die Onlineplattform ZOOM durchgeführt Referentin: Jessica Bruns, Erziehungswissenschaftlerin

Kursnummer A21083
Kursdetails ansehen
Gebühr: 8,00
Dozent*in: Jessica Bruns
Nix mehr los mit Religion? - religiöse Alltagsmomente mit Kindern in der Kita erfahrbar machen
Do. 02.03.2023 09:00
Sögel

Religiöse Alltagsmomente mit Kindern in der Kita erfahrbar machen Religion hat bei Jugendlichen und Erwachsenen öfter einen schweren Stand - zunehmend werden die Fragen nach Glauben und Sinn übertönt von negativen Ereignissen in der Kirche. Kinder sind da unvoreingenommener. Raushalten kann wohl nicht die Antwort sein, wenn Kinder mitten im Alltag der Kita Themen ansprechen, die sie bewegen und versuchen die Welt mit ihren Brüchen und offenen Fragen, auch der nach Gott, zu deuten. Was aber können Erzieher*innen mit einer Verbindung zum christlichen Glauben für sich antworten, wie darauf reagieren und den Impuls konstruktiv aufgreifen? Was sind Themen und Situationen, Ereignisse, die einer persönlicher Zuwendung bedürfen und welche Phänomene und Ereignisse sollten sinnvoll im Zuge einer religionspädagogischen Begleitung aufgegriffen werden um den Zuspruch des christlichen Gottes um die Begleitung der Menschen auf ihrem Lebensweg und ein hoffnungsvolles Leben Kindern nahe bringen zu können. - ‚kindliche‘ Sinnfragen als Herausforderung - Lebensbrüche und die Frage nach Hoffnung - Gottes Zuspruch für den Alltag durch biblische Geschichten sprechen lassen - die soziale Dimension christlichen Glaubens – ‚unbedingte‘ Nächstenliebe - Rituale, Erzähl- und Gemeinschaftsmomente ermöglichen - Materialien und Hilfen

Kursnummer A24001
Kursdetails ansehen
Gebühr: 88,00
Dozent*in: Elke Grote
Kinder brauchen Grenzen
Do. 02.03.2023 20:00
Sögel

Grenzen setzen in der Erziehung – notwendiges Übel oder Orientierungshilfe? Anhand praktischer Beispiele und Fragen soll aufgezeigt werden, wie Kinder und Eltern eine stressfreiere Erziehung mit sinnvollen Grenzen und Möglichkeiten in gegenseitiger Zuneigung und Achtung gestalten können. Ziel soll sein, eine wohlwollende, doch auch respektvolle Beziehung zwischen Eltern und Kindern zu fördern.

Kursnummer A21093
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Ulrike Lübbers
Bedürfnisorientiertes Arbeiten mit Kindern unter 3 Jahren
Di. 07.03.2023 14:00
Geeste

Nicht nur im Regelkindergarten ist viel los. Auch die Kleinsten zeigen uns täglich wie es ihnen geht und was sie brauchen. Die Bandbreite reicht von extrovertiertem, stark gefühlsbetontem Verhalten, bis hin zum Rückzug aus dem Gruppengeschehen. Hinter jedem Verhalten steht ein Bedürfnis. Die Kunst ist es, die Bedürfnisse und Gefühle der Kinder zu erkennen und zu verstehen. Eine Herausforderung für die, die die Kleinsten achtsam und bedürfnisorientiert begleiten. Das Seminar setzt sich mit folgenden Schwerpunktfragen auseinander: - starken Gefühlen bedürfnisorientiert begegnen - zu Unterscheidung von Bedürfnissen und Gefühlen bei Kindern bis 3 Jahren - das bedürfnisorientierte Lernen - die ‚Schätze‘ der Kinder zum Leuchten bringen - die Kompetenz des Teams nutzen - sich selbst nicht vergessen

Kursnummer A21092
Kursdetails ansehen
Gebühr: 92,50
Dozent*in: Doris Krümberg
Kinderschutz und Kinderrechte in der KiTa
Mo. 13.03.2023 14:00
Werpeloh

Kinderschutz und Kinderrechte in der Kita Gewalt gegen Kinder hat viele Gesichter und ist oftmals schwer zu erkennen. Sie kann überall vorkommen, in Betreuungssituationen, Einrichtungen, Vereinen, Familien und sozialem Umfeld - unabhängig von sozialer Schichtzugehörigkeit und Bildungsstand. Diejenigen die Kinder professionell pädagogisch begleiten haben den gesetzlicher Auftrag das Thema Kinderschutz in besonderer Weise zu berücksichtigen auch wenn oftmals Fragen, wie damit umzugehen ist, verbunden sind. Die Beeinträchtigungen und Gefährdungen, die die Verletzung von Kinderschutz und Kinderechten bedeuten, können lebenslange Folgen für Kinder mit sich bringen. Auch deshalb gilt es hinzuschauen und präventiv tätig zu werden für eine gute Entwicklung des Kindes. Dabei kommt der Kita als Ort der der Bildung und pädagogischen Begleitung kindlicher Entwicklung eine besondere Bedeutung für den Kinderschutz zu. Das Seminar führt in das Thema Kinderschutz- und sexualisierte Gewalt, Kinderrechte sowie Täterverhalten ein. Darüber hinaus gibt es konkrete Hilfestellung für ErzieherInnen zum Erkennen, Beurteilen und Handeln bei Kindeswohlgefährdung.

Kursnummer A21091
Kursdetails ansehen
Gebühr: 72,00
Dozent*in: Christine Richter-Brüggen
Verhaltensoriginelle Kinder - eine besondere Herausforderung? 3 Schlüssel - wie du als Elternteil noch leichter mit den Kindern umgehen kannst
Mi. 15.03.2023 20:00
Papenburg
3 Schlüssel - wie du als Elternteil noch leichter mit den Kindern umgehen kannst

Verhaltensoriginelle Kinder - eine besondere Herausforderung?! 3 Schlüssel - wie du als Elternteil noch leichter mit den Kindern umgehen kannst! An diesem Abend geht es darum, wie es Eltern gelingt wieder vermehrt auf ihr Bauchgefühl zu hören und wie sie dadurch ihr Kind im Alltag bestärken. Wir sprechen außerdem darüber, welche konkreten Methoden es gibt um handlungsfähig und klar zu bleiben und wie Eltern in herausfordernden Situationen Gelassenheit entwickeln und somit gemeinsam mit dem Kind Lösungen schaffen.

Kursnummer A21054
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Elke Wessels
Sprachauffälligkeiten in der Kita begegnen - Late Talker und Co erkennen und unterstützen
Do. 16.03.2023 09:00
Sögel

Sprachauffälligkeiten in der Kita begegnen - Late Talker und Co erkennen und unterstützen Hintergründe, begleitende Möglichkeiten und Hilfen für die pädagogische Arbeit in der Kita Das Sprechen kommt von alleine – könnte man meinen, wenn es um den Spracherwerb von Kindern geht. Aber ganz so einfach ist das oftmals nicht. Sprachauffälligkeiten können zur Herausforderung für die helfende pädagogischen Begleitung werden. Das Seminar geht zunächst auf den Spracherwerb und die begleitenden Entwicklungsschritte ein und arbeitet mögliche Störfaktoren, die zu Sprachauffälligkeiten führen können, heraus. Die Bandbreite kindlicher Sprachauffälligkeiten und die Häufigkeit ihres Auftretens wird auf dem Hintergrund der ihnen zugrundeliegenden Ursachen beleuchtet. Um Eltern von sprachauffälligen Kindern Tipps und Anlaufstellen [Ärzte (U-Untersuchungen), Therapeuten, Fortbildungen] nennen zu können, wird gemeinsam eine Ansprechpartnerliste erarbeitet bzw. ergänzt und erklärt. Darüber hinaus werden für die Praxis in Krippen und Kindergärten folgende Lernspiele, Grundprinzipien und Konzeptinhalte aufgezeigt und verdeutlicht: • Handlungsorientierte Sprachförderung • Sprachförderliches Verhalten und Sprachhemmendes Verhalten • Lernspiele zur Förderung der auditiven Wahrnehmung und Verarbeitung • Lernspiele zur Förderung der Mundmotorik • Dialogisches Bilderbuch lesen • Sprachförderung mit Plakaten, Bildkarten und dem Kamishibai auch für mehrsprachige Kinder • Einzelne Spiele zur Schaffung einer unterstützten Kommunikation für Kinder mit Hörstörungen und/oder Mehrfachbehinderungen Eine kostenfreie Abmeldung ist bis zu 14 Tage vor Kursbeginn möglich. Ca. 14 Tage vor Kursbeginn erhalten die Teilnehmer noch ein Informationsschreiben, sowie die Rechnung für die Einrichtung.

Kursnummer A21003
Kursdetails ansehen
Gebühr: 88,00
Dozent*in: Larissa Ernst
Beobachtung und Dokumentation von kindlichenh Bildungs- u. Entwicklungsprozessen
Mo. 20.03.2023 19:30
Esterwegen

Beobachtung und Dokumentation von kindlichen Bildungs- und Entwicklungsprozessen Fortbildungswürfel für Kindertagespflegepersonen Beobachtung und Dokumentation sind wichtige Aufgabengebiete in der Tagespflege sein. Der Entwicklungsstand der Kinder soll beobachtet, erkannt und dokumentiert werden. Aufgrund dieser Grundlagen werden einerseits die Kinder in der Tagespflege gefördert und dienen andererseits Entwicklungsgesprächen mit den Eltern. An diesem Abend werden verschiedene Möglichkeiten der Dokumentation und deren Auswertungs- und Umsetzungsmöglichkeiten vorgestellt.

Kursnummer A21062
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Yvonne Kerßens
Tipps und Tricks für die Alltagsorganisation in der Kindertagespflege
Mo. 20.03.2023 19:30
Rhede

Tipps und Tricks für die Alltagsorganisation in der Kindertagespflege Fortbildungswürfel für Kindertagespflegepersonen An diesem Abend gibt es Tipps und Tricks, um die Herausforderungen im Alltag als Kindertagespflegeperson einfacher zu gestalten

Kursnummer A21064
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Nina Woortmann
Mit Musik den Betreuungsalltag begleiten
Mo. 20.03.2023 19:30
Papenburg

Mit Musik den Betreuungsalltag gestalten Fortbildungswürfel für Kindertagespflegepersonen Musizieren, Singen und Tanzen sind für Kinder sehr wichtige Voraussetzungen für ihre intellektuelle, emotionale und soziale Entwicklung. Dieser Abend gibt Anregungen für rhythmisch-musikalische Bewegungsspiele und Grundübungen mit allen Sinnen, Kniereiter, gesprochene und gesungene Fingerspiele, Singsang-Geschichten und einfache Klatsch-, Stampf-/Tanzlieder.

Kursnummer A21065
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Kristina Lubas
Bewegungs- und Wahrnehmungsförderung mit Alltagsmaterialien
Mo. 20.03.2023 19:30
Sögel

Bewegungs- und Wahrnehmungsförderung mit Alltagsmaterialien -Fortbildungswürfel für Kindertagespflegepersonen Kinder erschließen sich ihre Umgebung durch Spiel und Bewegung mit all ihren Sinnen. Durch vielfältige (Sinnes-)Anregungen werden die Aufmerksamkeit und die Entdeckerfreude der Kinder aktiviert. Sie erfahren über Bewegung etwas über sich selbst, über ihren Körper und über ihre Umwelt. An diesem Abend werden Möglichkeiten zur Bewegungs- und Wahrnehmungsförderung mit Alltagsmaterialien vorgestellt.

Kursnummer A21061
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Mareike Hanneken
Es ist mal wieder laut - kreative Ideen für kribbelige Situationen mit Kindern Stress und Unruhe kreativ begegnen
Do. 23.03.2023 09:00
Sögel
Stress und Unruhe kreativ begegnen

Es ist mal wieder laut - kreative Ideen für kribbelige Situationen mit Kindern Stress und Unruhe kreativ begegnen Kinder zeigen uns täglich wie es ihnen geht. Mal sind sie laut – mal sind sie leise. In einer Kindergartengruppe mit 25 Kindern geht es oft sehr laut her. Dies stellt uns nicht selten vor eine große Geduldsprobe. Kindliche Verhaltensformen sind Botschaften an uns Erwachsene. Dazu gehören Wut, Ärger, laut sein, unruhig sein, Im richtigen Moment, das richtige tun, aber auch „Räume“ schaffen, in denen Kinder sich ausdrücken können und dürfen. Richtiges Handeln setzt Verstehen voraus. Um zu verstehen werden wir uns mit folgenden Fragen beschäftigen: Was zeigt uns ein Kind mit seinem laut sein – unruhig sein? Was stresst Kinder und was brauchen sie, um Stress abzubauen? Was können Erzieher* innen tun, um möglichst ausgeglichen mit solchen herausfordernden Situationen umzugehen? Praktisch heißt das für uns: Räumlichkeiten unter die Lupe nehmen und Ruheinseln schaffen Stressabbau und Entspannung durch Bewegung, Musik, … Eine kostenfreie Abmeldung ist bis zu 14 Tage vor Kursbeginn möglich. Ca. 14 Tage vor Kursbeginn erhalten die Teilnehmer noch ein Informationsschreiben, sowie die Rechnung für die Einrichtung.

Kursnummer A21002
Kursdetails ansehen
Gebühr: 88,00
Dozent*in: Doris Krümberg
Vom Zappelphilipp und "Hans-guck-in-die-Luft" Was ist eigentlich AD(H)S und wie gehen wir damit um?
Di. 18.04.2023 20:00
Online
Was ist eigentlich AD(H)S und wie gehen wir damit um?

Vom Zappelphillip und „Hans-guck-in-die-Luft“ – Was ist eigentlich AD(H)S und wie gehen wir damit um Vom „Zappelphillip“ und „Hans-guck-in-die-Luft“ – ADHS und ADS gehören zu den häufigsten psychischen Störungen im Kindes- und Jugendalter. Doch was genau ist ADHS eigentlich? Und wie kann ich als Elternteil damit angemessen umgehen? In diesem Onlineabend werden die Merkmale des Aufmerksamkeitsdefizits-Hyperaktivitätssyndrom vorgestellt und gemeinsam Tipps und Tricks für den Alltag besprochen. Alle Abende werden über die Onlineplattform ZOOM durchgeführt Referentin: Jessica Bruns, Erziehungswissenschaftlerin

Kursnummer A21084
Kursdetails ansehen
Gebühr: 8,00
Dozent*in: Jessica Bruns
Ohne Auto in die KiTa - Öko-Challenge für Erzieher*innen
Do. 20.04.2023 15:00
Online

Ohne Auto in die Kita – Öko-Challenge für Erzieher*innen Umweltbewusstsein und Gesundheit aktiv fördern Mai - August 2023 Vorbild sein? Etwas für sich tun? Umwelt verändern! Anstoß: Erwachsene sind Vorbilder – Erzieher*innen in besonderer Weise. Warum eigentlich nicht den Wunsch etwas Positives für sich, die Gesellschaft und die Umwelt zu verändern mit der Profession „Erzieher*in sein“ verknüpfen? Idee: Möglichst häufig mit dem Rad zur Arbeit in die KiTa / Krippe fahren – mit mehreren Kolleg*innen als Team. Spritkosten und Co²-Emissionen sparen, gesunde Bewegung sowie positive Erfahrungen und schöne Preise gewinnen. Bei der Öko-Challenge können sowohl Personen mit kurzen als auch mit weiteren Anfahrtstrecken ohne Nachteil sinnvoll mitmachen. Wettbewerb: - Team-Anmeldung pro KiTa oder Krippe (ab mind. 3 Personen) - ein*e Sprecher*in pro Team nimmt am Einführungsseminar teil und hält den Kontakt zur KEB - Motivations- E-Post mit Beteiligungsmöglichkeiten - einfache monatliche Übermittlung der Gesamtkilometerleistung und Anzahl der Fahrradtage auf von KEB vorgefertigter Tabelle - Die Werte werden in Wettbewerb mit anderen KiTa-Teams und Krippen gesetzt. - 3 schöne Teampreise werden auf der Abschlussveranstaltung vergeben Eine kostenfreie Abmeldung ist bis zu 14 Tage vor Kursbeginn möglich. Ca. 14 Tage vor Kursbeginn erhalten die Teilnehmer noch ein Informationsschreiben, sowie die Rechnung für die Einrichtung.

Kursnummer A53001
Kursdetails ansehen
Gebühr: 15,00
Dozent*in: Stefan Varel
Wenn Kinder traurig sind - Fragen, Antworten, Begleitmöglichkeiten
Do. 27.04.2023 09:00
Sögel

Wenn Kinder traurig sind – Fragen, Antworten und Begleitmöglichkeiten Wie wir zu guten Wegbegleiter*innen in der Trauer für Kinder werden Kindergartenkinder und Trauer? Das scheint auf den ersten Blick gar nicht zusammen zu passen. Doch auch Kinder machen vielfältige Erfahrungen mit Tod, Vergänglichkeit und auch den Übergängen zu anderen Lebensphasen und das Kindergartenalter ist am geeignetsten, um den Umgang mit Tod und Trauer zu erproben. Dieses Seminar soll anhand von theoretischen Hintergründen, Erfahrungen und praktischen Handlungsmöglichkeiten verdeutlichen, wie Erzieher*innen in der Zeit der Trauer für Kinder einfühlsame Begleiter*innen sein können und auch selber einen guten Umgang mit der Trauer finden können. - Der gesellschaftliche Umgang mit Tod und Trauer - kindliche Erfahrungs- und Begegnungsorte - Todeskonzepte von Kindern im Kindergartenalter - Wie trauern Kinder? - Trauer, Trost und Hoffnung – religiöse Perspektiven in der Trauerbegleitung - Traueraufgaben - Praktische Handlungsmöglichkeiten und Trauertröster im Kindergarten - Literaturhinweise Eine kostenfreie Abmeldung ist bis zu 14 Tage vor Kursbeginn möglich. Ca. 14 Tage vor Kursbeginn erhalten die Teilnehmer noch ein Informationsschreiben, sowie die Rechnung für die Einrichtung.

Kursnummer A21004
Kursdetails ansehen
Gebühr: 88,00
Dozent*in: Kerstin Plüster
Loading...
08.02.23 10:46:48