Skip to main content

Pädagogik und Elternbildung

Gemeinsame Lebensschritte für Eltern und Kinder
Fr. 26.08.2022 09:30
Emden

Gruppe mit den Schwerpunkten: - erstes soziales Lernen - Persönlichkeitsentwicklung von Kindern - gegenseitiger Austausch und Hilfen in Bildungsträgerschaft und Begleitung der KEB

Kursnummer O21201
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Anna Müller
Gemeinsame Lebensschritte für Eltern und Kinder
Di. 30.08.2022 15:30
Lathen-Wahn

Gruppe mit den Schwerpunkten: - erstes soziales Lernen - Persönlichkeitsentwicklung von Kindern - gegenseitiger Austausch und Hilfen in Bildungsträgerschaft und Begleitung der KEB

Kursnummer A21214
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Marion Wilkens
Qualifizierung zur Tagesmutter / zum Tagesvater
Di. 06.09.2022 19:00

Qualifizierung zur/zum Tagesmutter/-vater (nach DJI) Die Qualifizierung zur/zum Betreuer/in in der Kindertagespflege kann flexiblen, auch alleinstehenden oder älteren Personen Perspektiven für ein interssantes Tätigkeitsfeld eröffnen. Das Seminar vermittelt Kompetenzen und Umgangssicherheit. - Grundlagen der Erziehung und der kindlichen Entwicklung - Rechtliche und gesellschaftliche Rahmenbedingungen als Tagesmutter - Grundlagen der Kommunikation - Gesundheitsfragen, Ernährungsfragen - Alltagsgestaltung mit Kindern - Medienverhalten von Kindern im Alltag Die Fortbildungen schließen mit dem DJI-Zertifikat ab, das Voraussetzung für die Pflegeerlaubnis ist. Voraussetzungen: Hauptschulabschluss, erw. Führungszeugnis, ausreichende deutsche Sprachkenntnisse, gesundheitliche Eignung Insgesamt hat der Kurs 160 Unterrichtsstunden und ca. 32 Termine. Genaue Termine folgen in Kürze.

Kursnummer A21255
Kursdetails ansehen
Gebühr: 70,00
Gemeinsame Lebensschritte für Eltern und Kinder
Mi. 07.09.2022 15:00
Esterwegen

Gruppe mit den Schwerpunkten: - erstes soziales Lernen - Persönlichkeitsentwicklung von Kindern - gegenseitiger Austausch und Hilfen in Bildungsträgerschaft und Begleitung der KEB

Kursnummer A21236
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Janine Mittfeld
Qualifizierung zur Tagesmutter / zum Tagesvater
Mi. 07.09.2022 19:00
Dörpen

Qualifizierung zur/zum Tagesmutter/-vater (nach DJI) Die Qualifizierung zur/zum Betreuer/in in der Kindertagespflege kann flexiblen, auch alleinstehenden oder älteren Personen Perspektiven für ein interssantes Tätigkeitsfeld eröffnen. Das Seminar vermittelt Kompetenzen und Umgangssicherheit. - Grundlagen der Erziehung und der kindlichen Entwicklung - Rechtliche und gesellschaftliche Rahmenbedingungen als Tagesmutter - Grundlagen der Kommunikation - Gesundheitsfragen, Ernährungsfragen - Alltagsgestaltung mit Kindern - Medienverhalten von Kindern im Alltag Die Fortbildungen schließen mit dem DJI-Zertifikat ab, das Voraussetzung für die Pflegeerlaubnis ist. Voraussetzungen: Hauptschulabschluss, erw. Führungszeugnis, ausreichende deutsche Sprachkenntnisse, gesundheitliche Eignung Insgesamt hat der Kurs 160 Unterrichtsstunden und ca. 32 Termine. Genaue Termine folgen in Kürze.

Kursnummer A21257
Kursdetails ansehen
Gebühr: 70,00
Bewegungs- und Wahrnehmungsförderung mit Alltagsmaterialien
Mo. 12.09.2022 19:30
Dörpen

Bewegungs- und Wahrnehmungsförderung mit Alltagsmaterialien -Fortbildungswürfel für Kindertagespflegepersonen Kinder erschließen sich ihre Umgebung durch Spiel und Bewegung mit all ihren Sinnen. Durch vielfältige (Sinnes-)Anregungen werden die Aufmerksamkeit und die Entdeckerfreude der Kinder aktiviert. Sie erfahren über Bewegung etwas über sich selbst, über ihren Körper und über ihre Umwelt. An diesem Abend werden Möglichkeiten zur Bewegungs- und Wahrnehmungsförderung mit Alltagsmaterialien vorgestellt.

Kursnummer A21263
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Mareike Jansen
Mit Musik den Betreuungsalltag begleiten
Mo. 12.09.2022 19:30
Sögel

Mit Musik den Betreuungsalltag gestalten Fortbildungswürfel für Kindertagespflegepersonen Musizieren, Singen und Tanzen sind für Kinder sehr wichtige Voraussetzungen für ihre intellektuelle, emotionale und soziale Entwicklung. Dieser Abend gibt Anregungen für rhythmisch-musikalische Bewegungsspiele und Grundübungen mit allen Sinnen, Kniereiter, gesprochene und gesungene Fingerspiele, Singsang-Geschichten und einfache Klatsch-, Stampf-/Tanzlieder.

Kursnummer A21264
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Kristina Lubas
Zusatzkraft Betreuung in Kindertagesstätten Richtlinie "Qualität in Kitas"
Di. 13.09.2022 15:00

Qualifizierung zur Zusatzkraft Betreuung in Kindertagesstätten Richtlinie "Qualität in Kitas" Zusatzkräfte Betreuung sind in Gruppen oder auch gruppenübergreifend unterstützend tätig, in denen überwiegend Kinder von drei bis sechs Jahren bis zum Schuleintritt betreut werden. Der Einführungskurs umfasst sieben Module. Ziel ist es, die Handlungskompetenz der Teilnehmenden weiter zu entwickeln und die Lernenden zu befähigen, im Alltagshandeln der Kita Sicherheit zu gewinnen. In 160 Unterrichtsstunden wird ein breites Spektrum pädagogischer und auch rechtlicher Grundlagen vermittelt. Dabei ist der Kurs tätigkeitsbegleitend und gewährleistet einen engen Theorie-Praxis Bezug. Das Rahmenkonzept und die curricularen Grundlagen wurden 2017 im Rahmen der „Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Verbesserung der Qualität in Kindertagesstätten (QuiK) entwickelt. Ziel ist es, Personen ohne pädagogische Grundqualifizierung einen Einstieg als Zusatzkraft in Kindertageseinrichtungen zu erleichtern. Teilnahmevoraussetzungen - Sekundarabschluss 1 (Realschulabschluss) - eine abgeschlossene Berufsausbildung - ein Arbeitsvertrag mit einer Kindertageseinrichtung Es können ausschließlich Personen teilnehmen, die über die Richtlinie „Qualität in Kitas“ als „Zusatzkräfte Betreuung“ in Kindertagesstätten beschäftigt sind.

Kursnummer A21261
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Babysitterkurs für Jugendliche ab 13 Jahren
Fr. 16.09.2022 16:30
Papenburg

Für Jugendliche ab 13 Jahren Als Babysitter zu jobben macht Spaß, bedeutet aber auch eine Menge Verantwortung. Für die Kinderbetreuung gibt es wichtige Themen, in denen ihr euch fit machen solltet. So z.B. in Bezug auf - die Entwicklung des Kindes - die Pflege und Ernährung - Beschäftigungs- und Spielmöglichkeiten - Verhalten in Problemsituationen - rechtliche Fragen Neben praktischem Ausprobieren, Tipps und Informationen sowie den Austausch untereinander bietet der Kurs allen eine Handreiche über die wichtigsten Inhalte und eine Teilnahmebescheinigung.

Kursnummer A21259
Kursdetails ansehen
Gebühr: 28,00
Dozent*in: Anja Wichmann
Qualifizierung für sozialpädagogische Fachkräfte zur Praxismentorin/zum Praxismentor
Do. 29.09.2022 09:00
Sögel

Qualifizierung für sozialpädagogische Fachkräfte zur Praxismentorin / zum Praxismentor für Auszubildende im Lernbereich Praxis in Kindertageseinrichtungen Eine der vielen Aufgaben in den Kindertageseinrichtungen ist die fachliche Anleitung, Unterstützung und Beratung von Auszubildenden. Das Land Niedersachsen ermöglicht eine kostenfreie Grundqualifikation für die in den Kitas zuständigen Personen für das Praxismentoring. Diese beinhaltet vertiefende fachliche Impulse unter der Berücksichtigung der Anforderungen aus der Praxis sowie der Einbeziehung der Kompetenzen der Teilnehmenden. Ebenfalls Berücksichtigung finden die Einbindung des Praxismentorings im Team und das Führen zielgerichteter Beratungs- und Reflexionsgespräche. Inhalte sind folgende Module: - Identität als Praxismentorin / Praxismentor entwickeln - Praktische Ausbildung planen und begleiten (Doppelbesetzung) - Auszubildende in der pädagogischen Arbeit beobachten und beurteilen - Auszubildende beraten - Mit Auszubildenden reflektieren - Bezogen auf Praxismentoring beraten und reflektieren - Praxismentoring organisieren - Netzwerke und Ausbildungskonzepte entwickeln und verankern Darüber hinaus: Übungs- und Selbstlernphasen der TN (dazu gehören individuelle und kollegiale Reflexionsphasen in der eigenen Einrichtung) Zugangsvoraussetzung: Qualifikation als staatlich anerkannte/r Erzieher*in bzw. die Anerkennung als soz.päd. Fachkraft nach § 4 Nds. KiTaG. An dem Kurs können alle Sozialpädagoge/innen und Erzieher/innen mit staatlicher Anerkennung sowie alle per Allgemeinverfügung des MK vom 17.11.2016 zugelassenen Fachkräfte (staatlich anerkannte Kindheitspädagoge/innen) teilnehmen können. Fachkräfte, für die eine Ausnahme nach § 4 Abs. 1 oder 2 KiTaG erteilt wurde, können an der Qualifizierung teilnehmen, sofern Sie in der Funktion als Gruppenleitung in einer Kindertageseinrichtung tätig sind und dies nachweisen. Achtung: Ob Fachkräfte mit einer Ausnahme nach § 4 Abs. 1 oder 2 in der Praxis als Praxismentor/in von Auszubildenden anerkannt werden, ist mit der auszubildenden Schule abzustimmen. Zur Zeit der Qualifikation müssen die Teilnehmenden in einer Kindertageseinrichtung beschäftigt sein. Buchung von Mittagessen bei A+W (10 Gehminuten) zum Selbstkostenpreis (ca. 6,00€/Essen) für TN bitte gesondert angeben!! An- / Abmeldebedingungen: • Die Teilnehmenden erhalten eine qualifizierte TN Bescheinigung bei einer Mindestteilnahme von 90% an den 8 Modulen (9 Terminen) und der Teilnahme an der Übungsphase. • Anmeldungen sind verbindlich. Sie können sich innerhalb von 14 Tagen vor Kursbeginn kostenfrei wieder abmelden. Bei Abmeldungen im Zeitraum danach oder Nichterscheinen müssen wir eine Gebühr von bis zu 70,00€ erheben. • Ich nehme zur Kenntnis, dass meine Daten ausschließlich zum Zweck der Kursverwaltung gespeichert werden. • Wir halten uns an die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen. Sie haben jederzeit das Recht, ihre bei uns gespeicherten Daten einzusehen, sie löschen zu lassen oder der weiteren Verarbeitung zu widersprechen. Ausf. Bestimmungen: www.keb-aschendorf-huemmling.de • Anmeldungen sollten bis zum 30.08.2022 eingegangen sein. Sie gelten als verbindlich angemeldet, wenn die schriftliche Anmeldung vorliegt und die TN-Höchstzahl noch nicht erreicht ist. • Es gelten aktuelle Corona-Hygiene-/Verhaltensregeln der KEB (www.keb-aschendorf-huemmling.de). Bitte tragen Sie beim Erscheinen am Seminarort eine Mund-Nase-Bedeckung und bringen ggf. Impf-/Genesungsnachweis/ Testnachweis mit.

Kursnummer A21207
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Doris Krümberg
Wie können Kinder gut lernen? - Pädagogik als dialogische Begleitung Räume für die Selbstwirksamkeit von Kindern eröffnen
Do. 06.10.2022 09:00
Sögel

Die Herausforderungen, um unser Leben meistern zu können sind immens. Ob Konfliktlösungsfähigkeiten, die Achtung des anderen, die Bewältigung von Problemen im Besonderen oder im Alltag. Kinder beim Lernen ‚fürs Leben‘ zu begleiten ist eine pädagogische Herausforderung und manchmal auch Versuchung. Ermöglichen wir Kindern was wichtig ist? So fragt sich schon der polnische Pädagoge und Arzt Janusz Korczak (1878-1942) „Wie soll das Kind morgen leben können, wenn wir ihm heute kein bewusstes, verantwortungsvolles Leben ermöglichen?“ Dabei sind Kinder ‚geborene Lerner*innen und von selbst bestrebt die Welt zu verstehen und Handlungskompetenz zu erwerben‘ (Niedersächsischer Orientierungsplan.). Worauf kommt es in der Lernbegleitung also an? Welche Formen der pädagogischen Begleitung sind wichtig für eine selbstbildende Entwicklung? Was gestaltet man eine sinnstiftende und anregungsreiche Umgebung, die die Selbstbildung und Selbstwirksamkeit von Kindern entsprechend ihres Entwicklungsstandes fördert und Unter- sowie Überforderung ausschließen? Das Seminar sucht nach Antworten für die bewusste pädagogische Lernbegleitung von Kindern mit dem Ziel der Partizipation und Resilienz für ein zukünftiges Leben. - Eine kostenfreie Abmeldung ist bis zu 14 Tage vor Kursbeginn möglich. Ca. 14 Tage vor Kursbeginn erhalten die Teilnehmer noch ein Informationsschreiben, sowie die Rechnung für die Einrichtung.

Kursnummer A21206
Kursdetails ansehen
Gebühr: 92,00
Dozent*in: Monika Mangen
Die sexuelle Entwicklung von Kindern - als Herausforderung für die pädagogische Begleitung in der Kita
Mo. 10.10.2022 09:00
Esterwegen

Die sexuelle Entwicklung von Kindern – als Herausforderung für die pädagogische Begleitung in der KiTa Die Sexualität des Menschen und ihre Entdeckung ist ein wichtiger Bestandteil der kindlichen Entwicklung. Es ist natürlich, dass Kinder ihren Körper und ihre Geschlechtlichkeit wahrnehmen. Für uns Erwachsene kann sich gerade in der pädagogischen Begleitung von Kindern jedoch die Frage stellen, was im Spektrum der sexuellen Phänomenologie ‚normal‘ ist und wo kann auffälliges Verhalten beginnen. Wie gehe ich bewusst und pädagogisch konstruktiv mit den unterschiedlichen Situationen um? Wie kann eine Begleitung oder auch Intervention aussehen? Schließlich soll in dem Seminar auch der Frage nachgegangen werden, ab wann die Sexualität von Kindern zu einem Thema wird, dass auch im Elterngespräch aufgegriffen werden muss und wie dies geschehen kann. Das Seminar wird auf dem Hintergrund der Erfahrungen vor Ort nach Wegen Ausschau halten, wie die sexuelle Entwicklung von Kindern in der Kita positiv begleitet werden kann und wie darüber hinaus mögliche Hilfen eingebunden werden können.

Kursnummer A21268
Kursdetails ansehen
Gebühr: 60,00
Dozent*in: Birgitt Ridder-Stockamp
Praxisreflexion für pädagogische Fachkräfte in Krippen
Mi. 12.10.2022 14:30
Sögel

Praxisreflexion für pädagogische Fachkräfte in Krippen Perspektiven für die Arbeit mit den Kleinsten. Erzieher/innen sind von dem sich in kurzer Zeit herausbildenden Arbeitsfeld der Krippenpädagogik herausgefordert.Sowohl die pädagogische Arbeit als auch die Begleitumstände - von der Elternarbeit bis hin zu den Rahmenbedingungen sowie das Spektrum der Erwartungshaltungen – stellen sich oftmals als veränderte und verändernde Herausforderung dar. Ein Arbeitsfeld, dass es in Bezug auf die Einzelne und das Team zunehmend zu gestalten gilt. Folgende Themen werden nach Absprache mit den Teilnehmer/innen im Rahmen der Reflexion aufgegriffen: - Fragen zur Rollenfindung - Zuständigkeiten und Aufgabenbereiche - Strukturierung des Arbeitsfeldes - Einbindung in den Gesamtkindergarten - Kontaktarbeit mit den Eltern - Grundsatzfragen der Kleinstkindpädagogik Die aktuellen Fragestellungen und der Austausch der Teilnehmer/innen Eine kostenfreie Abmeldung ist bis zu 14 Tage vor Kursbeginn möglich. Ca. 14 Tage vor Kursbeginn erhalten die Teilnehmer noch ein Informationsschreiben, sowie die Rechnung für die Einrichtung.

Kursnummer A21203
Kursdetails ansehen
Gebühr: 196,00
Dozent*in: Marlies Liesen-Krause
Praxisreflexion für Fachkräfte in integrativen Einrichtungen und Einzelintegration
Do. 13.10.2022 14:30
Sögel

Erzieher/innen und Heilpädagogische Fachkräfte, die gemeinsam in einer integrativen Gruppe arbeiten, stellen häufig erst im Arbeitsalltag fest, dass sie unterschiedliche Auffassungen über die konzeptionelle Gestaltung der Arbeit in der integrativen Kindergartenerziehung haben. Daraus ergeben sich für das Gruppenteam, wie auch für den gesamten Kindergarten neue Problembereiche. Folgende Themen werden nach Absprache mit den Teilnehmer/innen im Rahmen der Reflexion aufgegriffen: - Fragen zur Rollenfindung - Zuständigkeiten und Aufgabenbereiche - Strukturierung des Arbeitsfeldes - Einbindung in den Gesamtkindergarten - Im Kontakt mit Eltern in der integrativen Gruppe / Einzelintegration - Zusammenarbeit mit den Therapeuten - Grundsatzfragen der Integration / Inklusion Die aktuellen Fragestellungen der Teilnehmer/innen fließen in die Arbeitssitzungen mit ein. Eine kostenfreie Abmeldung ist bis zu 14 Tage vor Kursbeginn möglich. Ca. 14 Tage vor Kursbeginn erhalten die Teilnehmer noch ein Informationsschreiben, sowie die Rechnung für die Einrichtung.

Kursnummer A21202
Kursdetails ansehen
Gebühr: 196,00
Dozent*in: Marlies Liesen-Krause
Herausforderungen in der integrativen Arbeit der Kita begegnen - Ideenpool und konstruktive Lösungsansätze
Do. 03.11.2022 09:00
Sögel

Die Integration von Kindern mit Behinderungen, Entwicklungsverzögerungen oder Verhaltensauffälligkeiten ist ein wichtiger Teil der pädagogischen Arbeit in der Kita. Diese Kinder mit ihren Familien angemessen im Blick zu haben, die Kinder entsprechend zu fördern und sie im oft hektischen und stressigen Kita- Alltag zu integrieren - dies stellt immer wieder Herausforderung für die Mitarbeiter*innen in integrativen Gruppen / Einrichtungen dar. Die wertschätzende Haltung zueinander im ‚kleinen Team‘ als eine Basis pädagogischen Handelns ist gefragt. Auch sind Fachwissen und ein professioneller, sensibler Umgang mit den unterschiedlichen Besonderheiten der Kinder und ihren Familien nötig, um individuelle Lösungen finden zu können. Das Seminar setzt sich damit auseinander, wie es trotz fester Abläufe und Rahmenbedingungen in der Einrichtung möglich ist, die besonderen Bedürfnisse von Kindern und Eltern leichter in den Alltag zu integrieren. So kann ein entspanntes Miteinander entstehen und erlebt werden. Es werden Handlungsmöglichkeiten für ein zielgerichtetes und konstruktives Miteinander im Team sowie Anregungen aufgezeigt, um den integrativen / inklusiven Gedanken in der Einrichtung weiter zu festigen und voranzubringen. Zudem wird die Bedeutung der Selbstfürsorge für die pädagogische Fachkompetenz angesprochen und Raum für fachlichen Austausch, Fragen und aktuellen Anliegen gegeben.

Kursnummer A21204
Kursdetails ansehen
Gebühr: 88,00
Dozent*in: Elke Wessels
Mit Musik den Betreuungsalltag begleiten
Di. 15.11.2022 19:30
Esterwegen

Mit Musik den Betreuungsalltag gestalten Fortbildungswürfel für Kindertagespflegepersonen Musizieren, Singen und Tanzen sind für Kinder sehr wichtige Voraussetzungen für ihre intellektuelle, emotionale und soziale Entwicklung. Dieser Abend gibt Anregungen für rhythmisch-musikalische Bewegungsspiele und Grundübungen mit allen Sinnen, Kniereiter, gesprochene und gesungene Fingerspiele, Singsang-Geschichten und einfache Klatsch-, Stampf-/Tanzlieder.

Kursnummer A21265
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Kristina Lubas