Skip to main content

Religion und Glauben

Das Wort Gottes feiern - Ausbildung zur Gestaltung und Leitung von Wort-Gottes-Feiern
Fr. 02.09.2022 18:00
Sögel

Das Wort Gottes feiern – Ausbildung zur Gestaltung und Leitung von Wort-Gottes-feiern Die christliche Gemeinde versammelt sich regelmäßig, um im Gottesdienst ihre Beziehung zu Gott zu feiern und die Verbundenheit miteinander zu erfahren. Dabei hat die Feier von Wortgottesdiensten in unserem Bistum mittlerweile schon eine gewisse Tradition. Wort-GottesFeiern, Tagzeitenliturgien (Stundengebet) und Andachten bereichern das Leben der Gemeinden und gewinnen im gottesdienstlichem Leben zunehmend an Bedeutung. Zur kompetenten Gestaltung und Leitung von Gottesdiensten an Wochentagen soll dieses Seminar befähigen. Dazu werden eigene gottesdienstliche Erfahrungen reflektiert, liturgische und biblische Hintergründe vermittelt und praktische Übungen ermöglicht. Grundkurs Liturgie - eigenen Zugang zu Liturgie betrachten - Liturgie als Begegnung von Gott und Mensch verstehen - vielfältige Zeichen der Liturgie nachvollziehen - biblische Hintergründe aufspüren Gottes Wort feiern - Aufbau und Gestaltung verschiedener Gottesdienstformen entdecken - Tagzeitenliturgie und Andachten - biblische Texte untersuchen - praktisch üben Mit Gott das Leben feiern - Aufbau und Gestaltung von WortGottes-Feiern an Wochentagen kennenlernen und üben - musikalische Gestaltung in der Liturgie entdecken - biblische Texte in der Liturgie verorten praktisch üben

Kursnummer A24204
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Franziska Kuhlmann
Heraus aus der Machtfalle - Kath. Kirche ohne Priester?
Do. 08.09.2022 20:00
Langeoog

Pater Klaus Vechtel, SJ, Jesuitenpater und Professor für Systematische Theologie an der Philosophisch-theologischen Hochschule St. Georgen gibt an diesem Abend Einblick in die sakramentale Verfassheit der Kirche und zeigt auf, wie Gottesvolk und Priesteramt nur ineinander verwoben und aufeinander bezogen gelebt werden können.

Kursnummer O24219
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Pater Klaus Vechtel
Fortbildung zum/zur ehrenamtlichen Hospizhelfer*in
Fr. 09.09.2022 18:15
Lingen

Fortbildung zum/zur ehrenamtlichen Hospizhelfer/in Die Auseinandersetzung mit Sterben und Tod ist für viele Menschen ein Thema geworden. Mit dieser Fortbildung wollen wir Personen ansprechen, die sich näher mit dem Thema „Tod und Sterben“ auseinandersetzen möchten und in der Begleitung Schwerkranker eine sinnvolle Aufgabe sehen. Das Seminar dient zur Vorbereitung auf die Arbeit im Umgang mit schwerkranken und sterbenden Menschen. Inhalte des Kurses: - Persönliche Auseinandersetzung mit Krankheit, Sterben, Tod und Trauer unter Einbeziehung der eigenen Biographie, Motivation, Helferpersönlichkeit, Umgang mit Grenzen und Ressourcen, - Nähe und Distanz - Religiöse/spirituelle Aspekte in der Sterbebegleitung - Gesprächsführung mit Sterbenden u. Angehörigen, aktives Zuhören, Grundlagen der helfenden Gesprächsführung mit Übungen - Sterbephasen - Informationen zu Pflege und Krankenbeobachtung, häufige Krankheitsbilder, Einschränkungen in Krankheit und Alter, Bedeutung von Schmerztherapie und Symptomkontrolle (Palliative Care) - Aspekte praktischer Arbeit in einem Hospiz - Bestattungswesen - Rechtliche Fragen, Schweigepflicht, aktive und passive Sterbehilfe, Patientenverfügung und Betreuungsrecht - Palliative Care - Validation - Besuch der Palliativstation im Hümmling-Hospital - Kursbegleitendes Praktikum (10-15 Stunden) für Teilnehmende ohne Vorerfahrung Gebühr: 790,00 € / Pers. inkl. Verpflegung / Übernachtung = geförderter Satz (durch den Ehrenamtsservice des LK Emsland), setzt regelmäßige Teilnahme (mind.85%), die Bereitschaft zur ehrenamtlichen Hospizhelfertätigkeit und Wohnsitz im Landkreis Emsland voraus (andere Personen: 850,00€ - Bitte um vorhergehende Rücksprache) Anmeldungen können bis Di. 06.07.2022 kostenfrei telefonisch o. schriftlich storniert werden. Bei Abmeldungen nach dem 06.07.22 müssen wir eine Ausfallgebühr von bis zu 75% berechnen. Die Frage einer Teil-/ Kostenübernahme ist mit dem jeweiligen Hospizverein anzusprechen.

Kursnummer A24205
Kursdetails ansehen
Gebühr: 850,00
Dozent*in: Michael Strodt
Über den Jordan gehen - Hoffnung und Mut, von der Bibel bis heute
Sa. 17.09.2022 09:00

Über den Jordan gehen – Hoffnung und Mut, von der Bibel bis heute Über den Jordan gehen - darunter verstehen Viele, das sprichwörtliche Ende. Kein Ausweg und keine Zukunft mehr in Sicht. Der Bibelgarten in Werlte beherbergt das ‚Land der Verheißung‘ - symbolträchtig mit Regenbogen, Wasser und viel frischem Grün. Das Seminar zeigt anhand biblischer Quellen, das man ab und zu über den Jordan gehen muss, um neue Perspektiven zu gewinnen und das die vermeintliche Sicherheit des Stillstandes trügerisch sein kann. Ein Seminar für Engagierte und Interessierte am und im Bibelgarten.

Kursnummer A24210
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Hermann Steinkamp
Fortbildung zum/zur ehrenamtlichen Hospizhelfer*in
Fr. 23.09.2022 19:00
Papenburg

Ausbildung zur/m ehrenamtlichen Hospizhelfer/in Die Auseinandersetzung mit Sterben und Tod ist für viele Menschen ein Thema geworden. Mit dieser Fortbildung wollen wir Personen ansprechen, die sich näher mit dem Thema „Tod und Sterben“ auseinandersetzen möchten und in der Begleitung Schwerkranker eine sinnvolle Aufgabe sehen. Das Seminar dient zur Vorbereitung auf die Arbeit im Umgang mit schwerkranken und sterbenden Menschen. Inhalte des Kurses: •Persönliche Auseinandersetzung mit Krankheit, Sterben, Tod und Trauer unter Einbeziehung der eigenen Biographie, Motivation, Helferpersönlichkeit, Umgang mit Grenzen und Ressourcen, •Nähe und Distanz •Religiöse/spirituelle Aspekte in der Sterbebegleitung •Gesprächsführung mit Sterbenden u. Angehörigen, aktives Zuhören, Grundlagen der helfenden Gesprächsführung mit Übungen •Sterbephasen •Informationen zu Pflege und Krankenbeobachtung, häufige Krankheitsbilder, Einschränkungen in Krankheit und Alter, Bedeutung von Schmerztherapie und Symptomkontrolle (Palliative Care) •Aspekte praktischer Arbeit in einem Hospiz •Bestattungswesen •Rechtliche Fragen, Schweigepflicht, aktive und passive Sterbehilfe, Patientenverfügung und Betreuungsrecht •Palliative Care •Validation •Besuch der Palliativstation im Hümmling-Hospital • Kursbegleitendes Praktikum (10-15 Stunden) für Teilnehmende ohne Vorerfahrung Gebühr: 100,00 € /Pers. inkl. Verpfl. / Übern. am 1.WE bei anschließender aktiver ehrenamtl. Mitarbeit in Hospizbewegung Papenburg und Umgebung e.V. andere Personen: 736,00 € - evtl. Förderung bitte bei entsendenden Vereinen anfragen! eine Förderung von 60,00€ auf den vollen Kurspreis von 736,00€ durch den Ehrenamtsservice des LK Emsland, setzt regelmäßige Teilnahme (mind.85%), die Bereitschaft zur ehrenamtlichen Hospizhelfertätigkeit und Wohnsitz im Landkreis Emsland voraus Anmeldungen können bis Mo. 11.07.2022 kostenfrei telefonisch o. schriftlich storniert werden. Bei Abmeldungen nach dem 11.07.22 müssen wir eine Ausfallgebühr von bis zu 75% berechnen. Die Frage einer Teil-/ Kostenübernahme ist mit dem jeweiligen Hospizverein anzusprechen.

Kursnummer A24206
Kursdetails ansehen
Gebühr: 736,00
Dozent*in: Christina Bögemann
Ganz schön lebendig - frische Ideen für die Kinderkirche und Familiengottesdienste
Do. 06.10.2022 19:30
Lorup

Ganz schön lebendig - frische Ideen für die Kinderkirche und Familiengottesdienste Wie können wir uns und die Familien in der Gemeinde aus dem ‚Winterschlaf‘ für unseren Glauben und unser Gemeindeleben wecken, der schon viel zu lange andauert? Die Fortbildung für Kinderkirche-Leitende und Familiengottesdienst-Leitende beschäftigt sich mit vielen Fragen und ermutigt zu einem ideenreichen Neustart. Es werden praktische Zugänge für Krabbel- und Familiengottesdienste unter den gegebenen Umständen geboten. - Neue Formen und Inhalte für interessante Familiengottesdienste und die Beteiligung der Gemeinde - Durchführungscheck für die Kinderkirche - Mitmachlieder für die Kleinen und Songs für die Größeren - Werbewege und ‚Lockmittel‘ für unsere Zielgruppen - praktische Hilfen und Ideenquellen

Kursnummer A24209
Kursdetails ansehen
Gebühr: 9,00
Dozent*in: Anna Freckmann
Der Frust mit der Kirche - Christ sein zwischen Engagement und Fassungslosigkeit
Mi. 12.10.2022 19:30
Sögel

Der Frust mit der Kirche - Christ sein zwischen Engagement und Fassungslosigkeit Engagierte Ehrenamtliche und Angestellte in kirchlichen Diensten haben es seit geraumer Zeit nicht leicht mit ihrer Kirche. Zum einen arbeitet immer irgendwer irgendwo zumeist aus der sogenannten ‚Amtskirche‘ öffentlichkeitswirksam am Selbstzerstörungsprozess der Kirche. Kirchenaustritte, sinkende Zahlen bei den Gottesdienstbesuchen und Sakramenten sind an der Tagesordnung. Hinzu kommt die eigene Empörung und die der anderen über die zahlreichen Vergehen und Verstöße gegen Gesetze, Gerechtigkeitsempfindungen und eine mitfühlende Menschlichkeit. Neben dem eigenen Frust damit werden Engagierte oft kritisch auf ihre Verbindung zur Kirche angefragt. Wie kann man sich in so einem Laden noch engagieren? Was hilft mir damit umzugehen und was macht Hoffnung?

Kursnummer A24208
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Hermann Steinkamp
Die Lübecker Märtyrer
Do. 10.11.2022 18:00
Emden

Kursnummer O24201
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Grete Kahl
Der Herr ist nahe - Begegnung im Advent
Di. 13.12.2022 18:00
Emden

Kursnummer O24203
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Renate Schirrmann
Trauertreff Trostquelle
Do. 05.01.2023 19:00
Papenburg

Trauernde Menschen erfahren häufig Entlastung durch das Gespräch, erleben Solidarität und Unterstützung für die Bewältigung ihrer Konflikte. Der Austausch hilft die neue Situation nach und nach ins Leben zu integrieren, um so den individuellen Weg zu finden. Mit diesem Angebot erhalten Hilfesuchende die Möglichkeit über ihre Erfahrungen und das, was sie bewegt, mit anderen Betroffenen in geschützter Atmosphäre ins Gespräch zu kommen und sich auszutauschen.

Kursnummer A43021
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Klara Brinkmann
Gottes gute Schöpfung erfahrbar machen
Mo. 09.01.2023 19:30
Werlte

- der Bibelgarten als Spiegelbild des weges Gottes mit den Menschen - Umgang mit Besuchern - inhatliche Schwerpunkte erfahrbar machen - Führungen und Fragende als Chance begreifen - der Bibelgarten als Teil der Kirchengemeinde - Selbstmotivation

Kursnummer A24003
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Jens Niermann
Bibel teilen - Begegnung mit der Bibel im Sonntagsevangelium
Do. 12.01.2023 10:00
Papenburg

Bibel teilen – Begegnung mit der Bibel im Sonntagsevangelium In diesem Bibelkreisangebot können Sie Evangelientexte nachklingen lassen und sich darüber austauschen, was Ihnen die frohe Botschaft der Bibel, in der sich das Leben Gottes mit den Menschen spiegelt, heute sagt.

Kursnummer A24002
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Pastor Andreas Bröcher
Bibel teilen - Leben und Glauben verbinden
Do. 26.01.2023 19:30
Dörpen

In diesem Bibelkreisangebot können Sie Evangelientexte nachklingen lassen und sich darüber austauschen, was Ihnen die frohe Botschaft der Bibel, in der sich das Leben Gottes mit den Menschen spiegelt, heute sagt.

Kursnummer A24006
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Elisabeth Kuper
Wenn Kinder traurig sind - Fragen, Antworten, Begleitmöglichkeiten
Do. 23.02.2023 20:00
Esterwegen

Wenn Kinder traurig sind – Fragen, Antworten und Begleitmöglichkeiten Wie wir zu guten Wegbegleiter*innen in der Trauer für Kinder werden Kindergartenkinder und Trauer? Das scheint auf den ersten Blick gar nicht zusammen zu passen. Verbinden wir Kinder eigentlich mit Lebensfreude, Energie, Lachen, Toben und Bewegung. Die Trauer gehört jedoch zu unserem Leben und macht deshalb auch nicht vor der Kindergartentür halt. Kinder machen vielfältige Erfahrungen mit Tod, Vergänglichkeit und auch den Übergängen zu anderen Lebensphasen - beispielsweise, wenn ein Tier auf der Straße liegt, eine Blume vertrocknet, sich Eltern trennen oder Familienmitglieder gestorben sind. Dennoch wird insbesondere Kindern vor Schuleintritt nur zu häufig eine Trauerfähigkeit abgesprochen. Sätze wie: „Das verstehst du noch nicht“ hören Kinder nur zu oft in Momenten der Trauer. Doch gerade das Kindergartenalter ist am geeignetsten, um den Umgang mit Tod und Trauer zu erproben. Dieses Seminar soll anhand von theoretischen Hintergründen, Erfahrungen und praktischen Handlungsmöglichkeiten verdeutlichen, wie Erzieher*innen in der Zeit der Trauer für Kinder einfühlsame Begleiter sein können. - Der gesellschaftliche Umgang mit Tod und Trauer - kindliche Erfahrungs- und Begegnungsorte - Todeskonzepte von Kindern im Kindergartenalter - Wie trauern Kinder? - Trauer, Trost und Hoffnung - christlichen Perspektiven in der Trauerbegleitung - Traueraufgaben - Praktische Handlungsmöglichkeiten im Kindergarten - Literaturhinweise

Kursnummer A21057
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Kerstin Plüster
Bestattungskultur im Wandel
Do. 09.03.2023 20:00
Dörpen

Bestattungskultur im Wandel ‚Der letzte Weg‘ eines Menschen führt schon länger nicht mehr automatisch zum Friedhof. Bestattungsformen und -orte, Einstellungen und Möglichkeiten sowie die zur Seite stehenden oder auch nur dienstleistenden Personen sind vielfältiger geworden – aber auch besser oder verständlicher? Der Abend mit Doris Brinker, die als Gemeindereferentin im Bestattungsdienst des Bistums Osnabrück tätig ist, beleuchtet diesen Wandel, seine Ursachen und die damit verbundenen Herausforderungen

Kursnummer A24007
Kursdetails ansehen
Gebühr: 3,00
Dozent*in: Doris Brinker